Jahreshauptversammlung 2016

Samstag, 23. Januar 2016

Wieder einmal ist ein Jahr vorbei. Somit wurde es Zeit, das Jahr 2015 noch einmal während der Jahreshauptversammlung im Schützenhaus Revue passieren zu lassen und die Kameradinnen und Kameraden für ihre Leistungen zu ehren.

Unsere Wehr hat aktuell eine Stärke von 62 Mitgliedern sowie eine Doppelmitgliedschaft, 41 Angehörige in der aktiven Abteilung, 10 Kinder und Jugendliche in der Jugendfeuerwehr und 11 Kameradinnen und Kameraden gehören der Altersabteilung an. Die Löschigruppe kann 7 Jungs als Mitglieder verzeichnen. Insgesamt wurden wir 2015 zu 84 Einsätzen alarmiert. So viel Einsätze wie nie zuvor. Über die Ursachen lässt sich nur spekulieren. Zum einen werden die Pulsnitzer Schwäne ihren Anteil daran haben, zum anderen die vielen Brände, welche meist noch rechtzeitig bemerkt wurden. Als Schwerpunkte sei an dieser Stelle der Dachstuhlbrand in Kamenz am 25.01.2015. der Schuppenbrand in Oberlichtenau am 27.08.2015 und der Scheunenbrand am 04.12.2015 in Großröhrsdorf genannt.

Natürlich gab es auch dieses Jahr wieder Auszeichnungen und Beförderungen. So erhielt Kamerad Eric Liese das Ehrenzeichen in Bronze für 10 Jahre aktive Dienste. Kameradin Annelies Nietzsche, Erna Spielmann und Kamerad Wilfried Tautz wurde das Ehrenzeichen in Gold für 50 Jahre treue Dienste verliehen. Das Ehrenzeichen in Gold für 60 Jahre treue Dienste erhielt Kamerad Siegfried Garten. Durch den Bürgermeister wurden auf Grund Ihrer Leistungen in der Feuerwehr die Kameraden Sandra Klare, Daniel Thieme und Florian Eisner zum Feuerwehrmann und Kamerad Rico Pfeiffer zum Oberfeuerwehrmann befördert. Weiter wurde Kamerad Marko Sielaff zum Hauptfeuerwehrmann und die Kameraden Christian Kühnel und Sven Sielaff zum Löschmeister befördert. Für besondere Leistungen in der Feuerwehr wurde die Kameradin Antje Arndt und Kamerad Christian Kühnel ausgezeichnet.

Nach dem Ende des offiziellen Teils wurde das Buffet eröffnet und der gemütliche Teil eingeleitet. Hoffen wir auf ein ruhiges und einsatzarmes Jahr 2016 und mögen unsere Kameraden immer Gesund nach Hause kommen.